Lockdown Zeit in Speyer

Während im Norden und in der Mitte Deutschlands schon der Winter alles im Griff des eisigen Februars hatte, herrschte hier im Südwesten noch das gewohnte Grau in Grau Nieselwetter mit Hochwasser am Rhein und deutlichen Plusgraden.
Was macht man an einem solchen Sonntag, wenn nichts geöffnet hat und man eigentlich nirgends hin darf. Fahren wir also nach Speyer und schauen, ob wir in den Dom können.
Eine kurze Prüfung im Internet ergab, dass er bis 17:00 Uhr geöffnet haben sollte.
Hier sind also unsere Bilder, die an diesem Sonntag im Dom entstanden sind.

Hauptschiff
Hauptschiff
Mit etwas Geduld war das Hauptschiff sogar ohne Menschen
Seitenschiff
Das nördliche Seitenschiff

Die Reliquien des Doms unter anderem die Maske des Heiligen Stephan

Altar
Plastik mit Kerzen und Seitenschiff

Zum Abschluss sind wir noch ein Stück durch Speyer gelaufen und haben dabei einen Blick in die protestantische Kirche in Domnähe geworfen. Leider war diese verschlossen, so dass wir nur durch das Türglas fotografieren konnten.

Prostestantisch
Tür

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.